Joannes a cruce Neg. TheologieKritik der spirituellen Vernunft. Die negative Theologie und die Nacht der Sinne und des Geistes nach Joannes a cruce (1542–1591)

Paul Natterer
Aufsätze zur Religionsphilosophie

2008 [1998]
18 Seiten
Sprache: Deutsch
Ausgabe: PDF-Datei
Format: DIN A4

 

Datenübermittlung:

Kritik der spirituellen Vernunft

 

Artikelbeschreibung

Joannes a cruce In der Neuzeit findet sich eine nach Umfang und Gründlichkeit herausragende und philosophisch reflektierte Theorie und Praxis der negativen Theologie im Werk des Joannes a cruce (Johannes vom Kreuz) [1542-1591, Bild links, GNU FDL], der als der Systematiker der negativen Theologie par excellence anzusprechen ist. Der Primat der negativen Theologie richtet sich auch hier – analog zur kantischen Motivation – gegen Illusionen und Idole aus Vorurteilsstrukturen, konventioneller Lüge und schwärmerischer Religiosität. Dem systematischen Hauptwerk (Sämtliche Werke, Einsiedeln 1962/64, I) und den Folgeveröffentlichungen lassen sich die hier vorgestellten Thesen zur negativen Theologie entnehmen, welche man durchaus als eine Kritik der spirituellen Vernunft ansprechen kann.